Tiere besitzen die Kraft, die es ihnen ermöglicht,
auf ganz besondere Weise, unsere Seele zu berühren.
Birgit Rusche-Hecker


TIERKOMMUNIKATION





Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln,
aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)


Du hast das Gefühl, Dein Tier möchte Dir etwas mitteilen, aber Du verstehst es noch nicht richtig?

Auffälliges Verhalten unserer Tiere kann wie bei uns Menschen psychische, sowie physische Ursachen haben.

Mit Hilfe der mentalen Tierkommunikation ist es möglich, Tieren Fragen zu stellen, die Dir als Tierhalter wichtig sind und die sich aus dem Verhalten Deines Tieres ergeben.

Als Tierkommunikatorin habe ich die Funktion einer Dolmetscherin und kann Tiere zu Gefühlen, wie z.B. Trauer, Aggression, Wut und auch Befindlichkeitsstörungen und Wohnsituationen befragen und klären, wie Du Dein Tier noch besser unterstützen kannst (einige Fallbeispiele aus meiner Praxis dazu in meinem Buch ’Wie Tiere unsere Seele berühren’).

Die Tierkommunikation ist nicht geeignet als Erziehungsmaßnahme, oder um Triebe (z.B. Jagdtrieb) und Ängste (z.B. Gewitter) zu verändern, weil diese von Hirnarealen gesteuert werden, die durch Sprache nicht beeinflussbar sind.

Wenn es nötig sein sollte und Dein Tier dies wünscht, setze ich in meiner Arbeit auch Methoden der Fernheilung ein (z.B. PANJARI-Healing nach traumatischen Erlebnissen, Reiki u.a.).

Für die Kontaktaufnahme zu Deinem Tier benötige ich

∗ den Namen und
∗ ein aktuelles Foto Deines Tieres, auf dem es direkt in die Kamera schaut (per Mail oder Post)
∗ Deine Anschrift und Deine Telefonnummer, sowie
∗ das Thema, welches ich mit Deinem Tier klären darf, damit ich gezielt Kontakt aufnehmen, bzw. im Vorfeld abschätzen kann, ob eine Tierkommunikation sinnvoll ist.

Nach dem Kontakt zu Deinem Tier rufe ich Dich an, um zu berichten und mögliche Fragen direkt zu beantworten.

Die Tierkommunikation ist kein Ersatz für den Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker.
(Ich kann derzeit keine Suchaufträge für vermisste Tiere mehr annehmen.)




Die Kosten für eine Tierkommunikation, und dem im Anschluss folgenden Telefonat mit Dir, berechnen sich nach der Zeit, die wir mit Deinem Tier und mit Dir arbeiten/telefonieren, zzgl. ca. 6 Minuten für die Vor- und Nachbereitung Deines Auftrags.
Je Minute werden 2,50 €, zzgl. 19 % USt. berechnet.


In der Regel liegen somit die Gesamtkosten je nach Aufwand zwischen 60 € und 120 €, zzgl. 19 % USt..

Wenn Du Dich für den Einsatz eines Halsbandes oder Halstuchs mit Affirmation aus unserer PHÖNIX-Kollektion (s. Shop) interessierst, so ist es möglich, eine individuelle Affirmation für Deinen Hund durch eine unserer Spezialistinnen mithilfe der Tierkommunikation ermitteln zu lassen. Setz Dich diesbezüglich mit uns per Mail oder Telefon in Verbindung - wir beraten Dich gerne!


SEELENHUNDE im WDR-Fernsehen bei Tiere suchen ein Zuhause

SEELENHUNDE im WDR-Fernsehen bei "Tiere suchen ein Zuhause"

zum WDR-Beitrag ⟩⟩


Buch - Wie Tiere unsere Seele berühren


Mein Buch zur Arbeit mit Tieren und ihren Menschen
"Wie Tiere unsere Seele berühren"


Lesen Sie hier weiter ⟩⟩


Kundenfeedback:

Vorgeschichte:
Micki hat sich das Boxspringbett seiner Menschen ausgesucht und es hartnäckig mit seinem Urin durchtränkt. Meine Kundin war sehr verzweifelt, denn sie kennt sich gut mit Katzen aus und hatte alle ihr bekannten Methoden und Mittel schon angewendet - leider ohne Erfolg. Als ich mit Micki gearbeitet habe, zeigte er eine deutliche Angst vor einem anderen Kater, der ums Haus schleicht. Er fühlt sich massiv bedroht. Ich habe mit Micki energetisch gearbeitet und mit meiner Kundin weitere Maßnahmen besprochen, die ihn unterstützen und ihm Sicherheit vermitteln sollen - hier die Reaktion am nächsten Tag:

"Liebe Frau Rusche-Hecker,

Ich danke nochmal für Ihren schnellen Einsatz gestern, der wahre Wunder bewirkt hat!

Ich habe auf Ihren Rat hin ganz viel mit Micki gemacht, ihn besonders oft angesprochen und geknuddelt. Dann durfte er mit ins Gewächshaus auf meiner Terrasse (für ihn immer das Highlight schlechthin) und dort gabs auch noch Leckerchen.
Er wurde immer zugänglicher und sein Schnurren immer lauter.

Weil es so gut lief haben wir uns dann entschlossen, für die Nacht die Schlafzimmertüre wieder aufzumachen - wie gewohnt für alle Miezen - nicht zuletzt um auch MIss Marples Mäusemenge besser einschätzen zu können. ;-)

Micki kam dann und kuschelte sich in meinen Arm und schlief dort die ganze Nacht. Gegen Morgen schlich er weg und ich hörte im Halbschlaf das Scharren im Katzenstreu - juhu - er geht wieder aufs Katzenklo!!!!! Keine weiteren Pinkelvorfälle und er ist sehr ruhig und ausgeglichen. DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANKEEEEEEEEEEEEEEEEEE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich wollte Ihnen nur dieses Feedback geben, es ist ja immer schön zu wissen, dass die Mühe, die man sich macht, auch wirklich erfolgreich war!

Ihnen ein tolles Weekend und ganz herzliche Grüße
H.G.


"Liebe Frau Rusche-Hecker,

heute möchte ich mich bei Ihnen nochmals von ganzem Herzen bedanken!

Ich hatte gestern Abend mit Balu einen Termin beim Physiotherapeuten. Das Ergebnis wird Sie sicher nicht überrraschen, mich dafür umso mehr - nach eingehender Untersuchung haben wir folgende Diagnose erhalten: Das Brustbein ist leicht nach rechts gekippt und dadurch hat Balu Blockaden im Brustwirbel. Dies ist der Grund, weshalb der rechte Ellenbogen "nicht ganz sauber" ist.

Die letzten Wochen ist Balu in Sachen ED auf den Kopf gestellt worden. 2 Tierärzte haben den Befund ED bestätigt. Er wurde geröntgt, hat diverse Schmerzmittel bekommen und sollte zuletzt sogar noch ein CT unter Vollnarkose bekommen. Ich bin heilfroh, dass ich ihm das nicht zugemutet habe.

Der Physiotherapeut ist optimistisch, dass er das Problem in 4-6 Sitzungen im wahrsten Sinne des Wortes lösen kann.

Ich danke Ihnen sehr!!!

Beste Grüße M.K. und Balu"




"Hilfe für meine beiden "Gespenster" ...

Ich habe 2 Katzen, meine Lissy, meine kleines Mädchen, kam mit 1/2 Jahr zu uns und mein Katerchen, der vor ca. 2 1/2 Jahren total verletzt vor meiner Tür saß. Ich habe ihn gesund gepflegt und etwas später auch bei mir aufgenommen. Er hatte nie ein zu Hause und war so dankbar. Nur mit meiner Lissy hat er sich von Beginn an nicht vertragen. Lissy wurde immer verängstigter und traute sich gar nichts mehr. Sie ist immer nur durch die Wohnung geschlichen. Wenn der Große wieder seine "tollen 5 Minuten hatte", hat sich die Kleine nie gewehrt - er hat sie geschlagen. Ich habe ihn natürlich geschimpft und vor die Tür gesetzt, aber ans Herz gewachsen war er mir trotzdem und ich wollte ihn nicht ins Tierheim, oder sonst wohin "abschieben".

Durch Zufall habe ich dann von der Arbeit mit Tieren von Frau Rusche-Hecker erfahren, ihr wunderbares Buch gelesen und die Chance für meine beiden in einem Kontakt mit ihr gesehen. Nachdem Frau Rusche-Hecker mit den beiden gearbeitet hat, habe ich die Veränderung - vor allem beim Großen - auch ohne ihren Anruf gemerkt. Es ist einfach unglaublich, er war so "nachdenklich" und in sich gekehrt, der Raudi. Auf ihr anraten hin habe ich zusätzlich einen Bachblütenmix für die beiden zusammenstellen lassen. Inzwischen ist es so, dass ich die Ration vom Großen reduziert habe und, was ich bei Lissy vorher nie gesehen habe, sie hat ihm, ohne Vorwarnung, eine auf den Po gegeben. Sie spielt wieder zu Hause und legt sich auch wieder auf Plätze, die vorher der Große für sich eingenommen hat. Es ist einfach unglaublich, was in der kurzen Zeit mit den beiden passiert ist. Ich bin Frau Rusche-Hecker so dankbar für alles, was sie mit den beiden erarbeitet hat!"




"Sehr geehrte Frau Rusche - Hecker,

Sie haben in Juni 2016 zu 3. mal innerhalb der letzten 6 Jahre Kontakt zu unserem Hund Ben. Die Aussagen über den Kontakt mit Ben haben 100% zugetroffen. Ben hatte eine Zahnwurzelentzündung welche behandelt wurde und nun ausgeheilt ist. Außerdem wurde eine Arthrose am unteren Lendenwirbel festgestellt. Diese wird mit nun MSM, Grünlippmuschelschalen und Teufelskralle behandelt.

Wir sind Ihnen sehr dankbar für die Arbeit mit unserem alten Ben (12 Jahre) und empfehlen Sie jederzeit an befreundete Hundehalter.

Alles Gute und viel Erfolg für Ihre weitere Arbeit

B. M."



alle Praxisangebote ⟩⟩