Tiere besitzen die Kraft, die es ihnen ermöglicht,
auf ganz besondere Weise, unsere Seele zu berühren.
Birgit Rusche-Hecker


FORTBILDUNG & SEMINARE
Seminare | Tierkommunikation | PANJARI-Healing





Unsere Wünsche sind die Vorboten
der Fähigkeiten, die in uns liegen.

(J. W. von Goethe)

Fortbildung zum/r TierkommunikatorIn


Meine Arbeit ist für mich eine Herzensangelegenheit und genauso möchte ich sie vermitteln. Mein Wunsch ist es, Menschen an die Tierkommunikation heranzuführen, die mein Verständnis für Tierschutz und Ethik teilen, und diese Arbeit auch vor diesem Hintergrund praktizieren möchten. Ich biete die Fortbildung in Tierkommunikation in kleinen Gruppen als Modulsystem an, welches so konzipiert ist, dass die einzelnen Module aufeinander aufbauen. Jedes Modul kann einzeln gebucht werden, so dass Du selbst selbst entscheidest, wie weit Du Dich ausbilden lassen möchtest.

Module der Fortbildung:

1. Teil: Teilnahme an vier systemischen Tieraufstellungen (1x als Aufsteller / 3x als Stellvertreter)
2. Teil: Grundlagenseminar
3. Teil: Erarbeiten von fünf Praxisfällen, inkl. Tierhaltergesprächen
4. Teil: Zweistündiges Einzelcoaching / Abschlussprüfung
5. Teil: Zertifizierung nach SEELENHUNDE

Die Systemischen Tieraufstellungen dienen insbesondere dazu, Ihre Wahrnehmung zu aktivieren, zu trainieren und zu verfeinern.
Die Systemischen Tieraufstellungen dienen insbesondere dazu, Deine Wahrnehmung zu aktivieren, zu trainieren und zu verfeinern.
Das Grundlagenseminar vermittelt Dir das theoretische Wissen und Du lernst in Praxisübungen, wie Du mit Tieren kommunizieren kannst.
Im Einzelcoaching gehen wir auf Deine Fragen und Deine individuellen Fähigkeiten & Spezialitäten ein und bereiten Dich auf Deine zukünftige Arbeit als TierkommunikatorIn vor.

Jede/r TeilnehmerIn kann die Reihenfolge und Anzahl der Module 1 + 2 selbst bestimmen – lediglich eine Tieraufstellung muss vor dem Grundlagenseminar besucht werden. Wenn alle Module von 1-3 durchlaufen wurden, erhältst Du im Anschluss an das Einzelcoaching und der bestandenen Prüfung das Zertifikat nach SEELENHUNDE.

Während der Ausbildung und auch danach, heißt es: Üben, üben, üben!

Für SEELENHUNDE-TierkommunikatorInnen biete ich weitere Seminare zur Vertiefung ihrer Arbeit an.

Kosten:
Grundlagenseminar: 345 € inklusive USt.
Abschlusscoaching: 120 €/Stunde, zzgl. USt.

Termine ⟩⟩

Seminare außerhalb von Bonn bei Gruppen ab 6 Teilnehmern sind möglich.
Sprich uns gerne dazu an.





Feier der Zertifizierung am 16. Oktober 2016 in Linz/Österreich mit 6 glücklichen Teilnehmerinnen nach 2 Jahren Intensiv-Ausbildung zu Tierkommunikatorinnen. Die Tiere in Österreich sind jetzt bestens versorgt! :-)



PANJARI-HEALING: Das Traumaritual


Seminare und Fortbildung




Das PANJARI-Healing ist eine energetische Heilarbeit zur Lösung von Blockaden im Energiesystem eines Menschen, eines Tieres oder einer Umgebung, die durch ein Trauma entstanden sind. Von Trauma spricht man, wenn etwas zu schnell und zu plötzlich oder dauerhaft anhaltend ein Lebewesen in einen Zustand der totalen Hilflosigkeit und Überforderung versetzt hat. Dies kann durch einen Unfall, plötzlichen Verlust, Überfall, eine sehr schlimme Nachricht, verhinderte/r Flucht oder Kampf u.v.m. ausgelöst werden. Hält dieses Empfinden der Hilflosigkeit dauerhaft an, weil der Organismus den Schock nicht adäquat verarbeiten konnte und tauchen die Bilder des auslösenden Moments als sogenannte "flash-backs" immer wieder auf, ist der Betroffene regelrecht in der Überforderung "eingefroren" und findet selbst nicht mehr in das normale Leben zurück. Hier ist es sehr hilfreich, therapeutische wie auch energetische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ich habe das PANJARI-Healing seinerzeit in einer Meditation selbst ‚’empfangen’ und wollte es als sehr bodenständiger Mensch zunächst weder annehmen noch glauben.

Dann aber habe ich aus Neugierde damit begonnen, die Methode in meiner Praxis anzuwenden und zu testen und war sehr überrascht über ihre unglaubliche Wirkung - bei Menschen und bei Tieren.

Weil ich es noch genauer wissen wollte, habe ich mehrere Kolleginnen in PANJARI eingeweiht, die ebenfalls die Methode in ihren Praxen getestet und angewendet haben - mit großem Erfolg.

Ich wende nunmehr seit 6 Jahren in meiner täglichen Praxis das PANJARI-Healing an und weihe nach eingehender Prüfung seiner Wirksamkeit seit 2013 Menschen in diese Methode ein. Mittlerweile bin ich zutiefst dankbar, dieses wunderbare Geschenk erhalten zu haben und damit weltweit helfen zu dürfen.

Wenn Du bereits mit Menschen oder Tieren energetisch oder therapeutisch arbeitest, ist das PANJARI-Healing eine sehr gute Ergänzung Deiner Arbeit. Der Anwendende muss darin ausgebildet sein, den Menschen oder das Tier nach Lösung der energetischen Blockade gut begleiten zu können, um sicher zu stellen, dass die sich lösenden Emotionen in einem sicheren Rahmen zu Ende gefühlt werden können und dadurch Heilung möglich wird. Eine unsachgemäße Anwendung könnte eine Retraumatisierung zur Folge haben, weshalb ich sehr genau prüfe, an wen ich die Methode weiter gebe. Das PANJARI-Healing ist sehr kraftvoll und darf daher nicht ohne entsprechende Vorkenntnisse angewendet werden. PANJARI-Healing ist kein Ersatz für Traumatherapie, aber eine ganz hervorragende Ergänzung!

Kosten:
395 € inklusive USt. für das Tagesseminar in meiner Praxis Preise für externe Seminare variieren je nach Anreise und Ort

Sprich uns gerne dazu an!

Termine ⟩⟩



alle Praxisangebote ⟩⟩

Kundenfeedback:



Vorgeschichte:
Diego kam schwer traumatisiert ins Tierheim. Meine Kundin hat sich trotz seiner massiven Verhaltensauffälligkeiten in ihn verliebt und möchte mithilfe der Tieraufstellung herausfinden, wie sie ihn unterstützen kann. Während der Aufstellung habe ich u.a. energetisch mit dem PANJARI-Healing an Diego gearbeitet, um sein Trauma zu lösen.

Hier schildert die Stellvertreterin für Diego ihre Empfindungen, während sie in der Aufstellung in seinem Energiefeld steht und ihn fühlt:

Vor der Behandlung mit PANJARI:
Im Körper dieses Hundes habe ich mich völlig weggetreten gefühlt. Physisch und psychisch betäubt. Mein Körper war taub, fühlte sich aber gleichzeitig aufgeschwemmt an, so als hätte ich am ganzen Kprer eine zahnärztliche Betäubung bekommen. Ich konnte nur vor mich hinstarren, nichts und niemanden fixieren und habe kaum etwas um mich herum wahr genommen.

Das PANJARI-Healing:
Zunächst wurde ich ganz sanft an der Stirn berührt. Im ersten Moment geschah nichts, aber dann fühlte es sich an, als ob mein Kopf fest in den Nacken gedrückt würde und etwas Grosses, Schweres wurde mit Wucht durch die Stirn aus mir heraus gezogen. Dabei zog es meinen ganzen Körper nach vorne und nach oben.

Nach der Behandlung:
Danach kribbelte meine Haut. Das taube, aufgeschwemmte Gefühl wurde besser und ich war deutlich präsenter. Meine Füsse waren im Stehen eingeschlafen und wurden nun wach und kribbelten. Ich war wieder da, konnte meinen Blick wieder auf Dinge und Menschen im Raum fokussieren und diese wahr nehmen. Ich fühlte HOffnung in mir aufsteigen und eine Energie, die scheinbar immer da war, aber zu der ich zuvor keinen Zugang hatte.

Diese Erfahrung war für mich ein absolut einigartiges, intensives Erlebnis, das mein tiefstes Inneres berührt hat. Und es hat mir das Gefühl gegeben, dass mir nichts passieren kann, solange ich Vertrauen in das große Ganze habe.

Feedback der Interessentin von Diego einige Tage nach der Aufstellung:
…..außerdem steht ja noch der Entwicklungsbericht von Diego aus, den Du in der Familienaufstellung mit Panjari Healing behandelt hast…

Ich habe mich nicht gleich gemeldet, da ich ja leider auch immer nur dürftige und zeitverzögerte Rückmeldungen bekomme und ihn selbst ja nur einmal die Woche sehe.

Inzwischen zeichnen sich aber Veränderungen ab:

Ich habe ihn jetzt schon zweimal wieder erlebt, kinesiologisch ausgetestet, in ihn reingespürt und mit ihm kommuniziert und es fühlt sich für mich an, als wenn er seit ganz, ganz langer Zeit… vielleicht auch zum ersten Mal am Leben teilnimmt. Er hat so wie es für mich ausschaut, aber erst mal mit totaler Reizüberflutung reagiert, weil er alles, gegen das er sich abgeschirmt hat, dann auf einmal wahrgenommen hat. Wir unterstützen ihn jetzt mit Globuli und Bachblüten (die klassischen Trauma-Blüten konnten wir durch das Thema `Platzfindung´ ersetzen!!) und langsam erwacht ein neugieriges in die Welt gehen.

Wenn ich mit ihm spaziere, dreht er wirklich jeden Grashalm dreimal um, wo er sonst recht gehetzt voranmarschiert ist, schnüffeln wir uns jetzt von Halm zu Halm.

In seinem Zwinger schläft er jetzt die meiste Zeit. Da hat er scheinbar noch Schlaf aus vielen Jahren nachzuholen. Wenn er sonst 2/3 des Tages das Tor, die Flugzeuge und Schatten angebellt hat und im Zwinger auf und ab bzw im Kreis gelaufen ist, so muss er jetzt nach 5 Stunden Exzessiv-Chillen geweckt werden…. :-)

Sonnige Grüße
H.M.

alle Praxisangebote ⟩⟩