Tiere besitzen die Kraft, die es ihnen ermöglicht,
auf ganz besondere Weise, unsere Seele zu berühren.
Birgit Rusche-Hecker


HUNDEPHOBIE





Kein Ereignis ist so schrecklich, wie die Angst davor.

(Andreas Tenzer)


Möchtest Du endlich frei sein, freudig nach Feierabend in den Park gehen und Dich zum Sonnen auf eine Wiese legen, Freunde mit Vierbeinern besuchen können und entspannt im Restaurant sitzen? Dann mach Du Dir selbst das Geschenk und wage heute den ersten klitzekleinen Schritt in Deine Freiheit - ruf mich einfach ganz unverbindlich an. Stelle mir alle Fragen, die Dir die Sicherheit geben, dass Du Dich vertrauensvoll einlassen kannst und wenn es sich gut für Dich anfühlt, dann treffen wir uns zu einem ersten Gespräch in meiner Praxis – ohne Hund. Ganz langsam bauen wir in kleinen Schritten, die Du selbst bestimmst, die Hürde zwischen Dir und Hunden ab. So wird Deine Angst in schon sehr kurzer Zeit immer kleiner.

Alle meiner Klienten haben nach der Therapie gesagt:
„Warum habe ich mich nicht viel früher darum gekümmert – es war gar nicht schlimm!”.
Und DU kannst das auch!

In der Regel brauchen wir 7-10 Sitzungen, um Deine Angst soweit abzubauen, dass Du Dich allein und ohne Angst – vielleicht noch mit einer kleinen Anspannung – wieder frei bewegen kannst und vor allem möchtest. Mit der Zeit baut sich diese Angst im Alltag noch weiter ab, weil Du die Erfahrung machen wirst, dass das Erlernte sich vertieft und Hunde echt nette Wesen sind!

Solltest Du weiter entfernt wohnen, so können wir an 2-3 Wochenenden hier vor Ort in einem kompakten Coaching wichtige Veränderungen herbeiführen, die Du dann im Alltag trainieren kannst.

Sprich mich gerne an und wir schauen, was für Dich die beste Lösung sein wird.

Noch eine wichtige Information:
Selbstverständlich hat mein Co-Therapeut Linus (Retriever) bei einem Sachverständigen eine Verhaltensprüfung gemäß Paragraph 3 Abs. 1 bis 5 DVO KHundG NRW abgelegt.

Kosten: 100 € je Zeitstunde

alle Praxisangebote ⟩⟩



Artikel aus Brigitte/Februar 2017


SEELENHUNDE ® als Co-Therapeuten bei Hundephobie

SEELENHUNDE als Co-Therapeuten bei Hundephobie - Magazin Brigitte

23. Mai 2017
Artikel aus Brigitte/Februar 2017 - Das Kratzen von Krallen auf Asphalt

Vor Hunden Panik zu haben, schränkt das Leben stark ein. Autorin Sonja Macke sucht eine Lösung.

Artikel Download  ⟩⟩ (PDF)